Hier finden Sie den passenden Zapfwellengenerator

Ein Zapfwellengenerator wird von der Zapfwelle einer Zugmaschine angetrieben (zum Beispiel durch einen Traktor). Dadurch benötigen Zapfwellenstromerzeuger keinen eigenen Motor, so dass die Geräte – trotz hoher Leistung und Zuverlässigeit – wesentlich günstiger als motorisierte Stromerzeuger angeboten werden können. Der Zapfwellengenerator wird über die 3-Punkt-Aufhängung des Traktors montiert und mit der Zapfwelle verbunden. Beginnt diese zu rotieren, wird Strom für unterschiedlichste Verbraucher erzeugt.

Sämtliche Zapfwellenstromerzeuger sind mit einem Volt-, Ampere- und Frequenzmeter ausgestattet und werden inkl. FI-Schutzschalter und Erdspieß geliefert. Die größeren Geräte verfügen ab dem AGW AWB4-37X über einen Betriebsstundenzähler und eine elektronische Spannungsregelung. Eingesetzt werden die Generatoren häufig in der Landwirtschaft, von Forstbetrieben, im Kommunalbereich oder von Katastrophenschutzdiensten. Zapfwellengeneratoren mit einer Drehzahl von 1.500 U/min werden als Langsamläufer bezeichnet und sind besonders robust und sehr gut für den echten Dauerbetrieb geeignet. Melkmaschinen (computergestuert bzw. mit elektronischer Regelung) stellen die gleichen Anforderungen an Spannungs- und Frequenzstabilität wie herkömmtliche Elektromotoren/Elektrowerkzeuge. Das heißt, dass die Versorgung über unsere compound bzw. elektronisch geregelten AVR Zapfwellengeneratoren problemlos möglich ist. AVR ist eine Schutzvorrichtung, welche die Ausgangsspannung kontinuierlich misst und sie in einem Schmalband mit einer Genauigkeit von +/- 1–2 % gegenüber dem Nennwert regelt. Der Spannungsregler hält zudem die Spannung auch bei Last- und Drehzahlschwankungen (Generatordrehzahl >/< 1.500 U/min) konstant bzw. schaltet ab.

Eigenschaften und Ausstattung

Der Wartungsaufwand ist bei jedem unserer Zapfwellengeneratoren sehr gering. Alle von uns geführten Zapfwellenstromerzeuger sind so genannte Synchron-Generatoren und somit für hohe Anlaufleistungen geeignet. Sie verfügen über einen Normzapfwellenanschluss (370–430 U/min Nenndrehzahl), sind CE konform und mit einer Schaltanlage ausgestattet. Durch den fest montierten Geräterahmen (Chassis) sind die Generatoren sehr robust und durch drei praktische Aufhängepunkten für die Traktoranflanschung leicht zu montieren.

Die Nennleistung jedes Zapfwellenstromerzeugers ist abhängig von der Leistung des antreibenden Traktors!

Aktuell keine Artikel in der gewünschten Kategorie vorhanden. Bitte schauen Sie in alternativen Kategorien.