Selbstregenerierendes Filtersystem (Additiv)

Details
Selbstregenerierende Filtersysteme sind dort geeignet, wo häufig mit hoher Leistung und damit hoher Abgastemperatur gefahren wird, wie z.B. bei Blockheizkraftwerken oder Spitzenlastanlagen. Selbst wenn die hohen Temperaturen nicht dauernd erreicht werden, ist es ausreichend, in Zeitabständen den Filter bei hoher Temperatur zu regenerieren.
Der Einsatz in Notstromanlagen ist nur dann angeraten, wenn es auch im Notstrombetrieb möglich ist, die Abgastemperatur zeitweilig gezielt anzuheben (z.B. im Netzparallelbetrieb, Belastungswiderstände).

Aufbau
Standardausführung mit unbeschichteter Filterkeramik. Dem Kraftstoff muss ein Rußzündadditiv beigegeben werden. Regeneration ab ca. 400 °C.
Alle Filtersysteme können mit einem integrierten automatischen Sicherheitsbypass ausgerüstet werden. Dies schafft erhöhte Betriebssicherheit im Notstrombetrieb.

Regeneration
Sofern die o.g. Abgastemperaturen am Filter eingehalten werden, erfolgt die Regeneration selbsttätig.
Alle Filter sind mit einer Druck- und Temperaturüberwachung ausgerüstet.

Wartung
Die Anlagen sind weitgehend wartungsfrei.
Im Dauerbetrieb ist in größeren Zeitabständen eine Entfernung der Ascheanteile erforderlich.

Anfrage

Jetzt anfragen
Artikelnummer: RPF3 Kategorie:
Typ CRP-SA
Regeneration i.d.R. selbsttätig
Gegendrucküberwachung
Sicherheitsbypass wahlweise
Erforderliche Abgastemperatur ca. 400 °C
Einsatzgebiet(e) Netzersatzanlegen, Spitzenlastanlagen, Pumpen- und Kompressoranlagen
Ausführung wahlweise mit Vorkatalysator
Besonderheiten Selbsttätige Regeneration, weitgehend wartungsfrei

Beschreibung

Details
Selbstregenerierende Filtersysteme sind dort geeignet, wo häufig mit hoher Leistung und damit hoher Abgastemperatur gefahren wird, wie z.B. bei Blockheizkraftwerken oder Spitzenlastanlagen. Selbst wenn die hohen Temperaturen nicht dauernd erreicht werden, ist es ausreichend, in Zeitabständen den Filter bei hoher Temperatur zu regenerieren.
Der Einsatz in Notstromanlagen ist nur dann angeraten, wenn es auch im Notstrombetrieb möglich ist, die Abgastemperatur zeitweilig gezielt anzuheben (z.B. im Netzparallelbetrieb, Belastungswiderstände).

Aufbau
Standardausführung mit unbeschichteter Filterkeramik. Dem Kraftstoff muss ein Rußzündadditiv beigegeben werden. Regeneration ab ca. 400 °C.
Alle Filtersysteme können mit einem integrierten automatischen Sicherheitsbypass ausgerüstet werden. Dies schafft erhöhte Betriebssicherheit im Notstrombetrieb.

Regeneration
Sofern die o.g. Abgastemperaturen am Filter eingehalten werden, erfolgt die Regeneration selbsttätig.
Alle Filter sind mit einer Druck- und Temperaturüberwachung ausgerüstet.

Wartung
Die Anlagen sind weitgehend wartungsfrei.
Im Dauerbetrieb ist in größeren Zeitabständen eine Entfernung der Ascheanteile erforderlich.

Zusätzliche Informationen

Typ CRP-SA
Regeneration i.d.R. selbsttätig
Gegendrucküberwachung
Sicherheitsbypass wahlweise
Erforderliche Abgastemperatur ca. 400 °C
Einsatzgebiet(e) Netzersatzanlegen, Spitzenlastanlagen, Pumpen- und Kompressoranlagen
Ausführung wahlweise mit Vorkatalysator
Besonderheiten Selbsttätige Regeneration, weitgehend wartungsfrei

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Selbstregenerierendes Filtersystem (Additiv)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.